Foto: Boris Zerwann

Kostenfreier Artikel

Experte Althammer: Datenpannen können jeden treffen

Die Einführung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das Inkrafttreten der neuen Kirchengesetze zum Datenschutz (DSG-EKD bzw. KDG) jähren sich in wenigen Wochen erstmals. Zum Stand der Umsetzung und wie Bußgelder in der Sozialwirtschaft vermieden werden, äußert sich Datenschutz-Experte Thomas Althammer im aktuellen sgpREPORT.

Beim Thema Datenschutz schwanke die Stimmung bei vielen Unternehmen der Sozial- und Gesundheitswirtschaft momentan zwischen Verunsicherung, Abwarten und Ernüchterung, stellt Althammer fest. „Nach anfänglicher Hysterie haben sich viele Einrichtungen und Träger auf den Weg gemacht, die neuen Anforderungen in die Praxis umzusetzen. Es braucht aber noch Zeit, bis alle Vorgaben vollumfänglich abgearbeitet sind“, lautet seine Prognose.

Die Gefahr, bei Datenschutzverstößen mit hohen Bußgeldern belegt zu werden, könne jedes Unternehmen in Sozial- und Gesundheitswirtschaft treffen, sagt Althammer. Er nennt den Fall einer 80.000-Euro Geldbuße, ausgesprochen in Baden-Württemberg. Der Grund hier: Sensible Gesundheitsdaten waren unbeabsichtigt frei im Internet zugänglich. „Wer meint, das könnte das eigene Unternehmen nicht betreffen, weil doch alles sicher auf Servern im eigenen Keller lagert, der irrt: Einfachste Konfigurationsfehler können dazu führen, dass Daten unberechtigt eingesehen werden.“ Die Praxis zeige, dass es jeden treffen könne, „vom kleinen Pflegedienst bis zum großen Träger“. Dass es dabei auch um fünf- und sechsstellige Geldbeträge gehen könnte, hätten Behördenvertreter angekündigt.

Datenschutz-Thema kontinuierlich bearbeiten

Um die Risiken zu minimieren, empfiehlt Althammer den Aufbau eines Datenschutzes im Unternehmen, der vergleichbar mit dem Aufbau eines QM-Systems ist. „Es geht weniger um eine einmalige Abarbeitung, als vielmehr um ein kontinuierliche Bearbeitung und die Verbesserung der datenschutzrechtlichen Belange“. Was der schrittweise Aufbau so eines Datenschutz-Konzepts beinhaltet, nennt der Experte im sgp REPORT.

Dieses Thema stammt aus dem heute erscheinenden sgp REPORT 5-2019.

Tipp: sgp REPORT-Abo-Aktion zum Deutschen Pflegetag

Jetzt Informationsvorsprung sichern!sgp REPORT-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen sgp REPORT-Newsletter!